Arch manual pages

SYSCTL.CONF(5) Dateiformate SYSCTL.CONF(5)

sysctl.conf - Vorlade-/Konfigurationsdatei für Sysctl

sysctl.conf ist eine einfache Datei, welche Sysctl-Werte enthält, die in sysctl gelesen und gesetzt werden. Die Syntax ist einfach, wie folgt:

# Kommentar
; Kommentar
Token = Wert

Beachten Sie, dass leere Zeilen sowie Leerräume vor und nach einem Token oder einem Wert ignoriert werden, obwohl ein Token auch Leerraum enthalten kann. Zeilen, die mit einem # oder ; beginnen, werden als Kommentarzeilen angesehen und ignoriert.

Da die Datei /etc/sysctl.conf zur Außerkraftsetzung standardmäßiger Werte der Kernelparameter verwendet wird, ist in der Datei nur eine kleine Anzahl Parameter vordefiniert. Verwenden Sie /sbin/sysctl -a oder folgen Sie sysctl(8), um alle möglichen Parameter aufzulisten. Die Beschreibungen der einzelnen Parameter finden Sie in der Kerneldokumentation.

# sysctl.conf sample
#
  kernel.domainname = example.com
; this one has a space which will be written to the sysctl!
  kernel.modprobe = /sbin/mod probe

/run/sysctl.d/*.conf
/etc/sysctl.d/*.conf
/usr/local/lib/sysctl.d/*.conf
/usr/lib/sysctl.d/*.conf
/lib/sysctl.d/*.conf
/etc/sysctl.conf
Die Pfade, aus denen sysctl Dateien vorlädt, existieren üblicherweise. Siehe auch die Option --system zu sysctl.

sysctl(8)

George Staikos

Bitte schicken Sie Fehlerberichte (auf Englisch) an procps@freelists.org

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

Januar 2012 procps-ng