Arch manual pages

SLEEP(3) Linux-Programmierhandbuch SLEEP(3)

sleep - schläft für eine angegebene Anzahl von Sekunden

#include <unistd.h>
unsigned int sleep(unsigned int seconds);

sleep() führt dazu, dass der aufrufende Thread schläft, bis entweder die Anzahl der in seconds angegebenen Echtzeitsekunden vergangen sind oder bis ein Signal eintrifft, das nicht ignoriert wird.

Null, wenn die geforderte Zeit abgelaufen ist, oder die Restschlafzeit in Sekunden, wenn der Aufruf durch einen Signal-Handler unterbrochen wurde.

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.
Schnittstelle Attribut Wert
sleep() Multithread-Fähigkeit MT-Unsafe sig:SIGCHLD/linux

POSIX.1-2001, POSIX.1-2008.

Unter Linux ist sleep() mittels nanosleep(2) implementiert. Siehe die Handbuchseite von nanosleep(2) für eine Diskussion über die verwandte Uhr.

Auf einigen Systemen kann sleep() unter Verwendung von alarm(2) und SIGALRM implementiert sein (POSIX.1 erlaubt dies). Daher ist es eine schlechte Idee, Aufrufe von alarm() und sleep() zu mischen.

Die Benutzung von longjmp(3) aus einem Signal-Handler oder das Ändern der Reaktion auf SIGALRM während des Schlafens bewirkt undefinierte Ergebnisse.

sleep(1), alarm(2), nanosleep(2), signal(2), signal(7)

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 5.02 des Projekts Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts, Informationen, wie Fehler gemeldet werden können sowie die aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man-pages/.

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Patrick Rother <krd@gulu.net>, Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

15. September 2017 GNU