Arch manual pages

SYSTEMD-DEBUG-GENERATOR(8) systemd-debug-generator SYSTEMD-DEBUG-GENERATOR(8)

systemd-debug-generator - Generator für die Aktivierung einer Laufzeit-Fehlersuch-Shell und der Maskierung bestimmter Units beim Systemstart

/usr/lib/systemd/system-generators/systemd-debug-generator

Systemd-debug-generator ist ein Generator, der die Kernel-Befehlszeile ausliest und drei Optionen versteht:

Falls die Option systemd.mask= oder rd.systemd.mask= festgelegt ist und ihr ein Unit-Name folgt, wird diese Unit zur Laufzeit maskiert, ähnlich des Effekts des Befehls mask von systemctl(1). Dies ist nützlich, um zur Fehlersuche des Systemstarts beim Systemstart bestimmte Units aus der anfänglichen Systemstart-Transaktion zu entfernen. rd.systemd.mask= wird nur bei der anfänglichen RAM-Platte (Initird) berücksichtigt, während systemd.mask= im Hauptsystem berücksichtigt wird.

Falls die Option systemd.wants= oder rd.systemd.wants= festgelegt ist und ihr ein Unit-Name folgt, wird diese Unit zur anfänglichen Transaktion hinzugefügt. Dies ist nützlich, um eine oder mehrere zusätzliche Units beim Systemstart hinzuzufügen. Kann mehr als einmal angegeben werden. rd.systemd.wants= wird nur bei der anfänglichen RAM-Platte (Initird) berücksichtigt, während systemd.wants= im Hauptsystem berücksichtigt wird.

Falls die Option systemd.debug_shell oder rd.systemd.debug_shell festgelegt ist, wird der Fehlersuch-Dienst »debug-shell.service« in die Systemstarttransaktion hineingezogen und es wird eine Fehlersuch-Shell während der frühen Systemstartphase öffnen. Standardmäßig wird /dev/tty9 verwandt, aber es kann auch ein bestimmter TTY gesetzt werden, mit oder ohne /dev/ am Anfang. Beachten Sie, dass die Shell auch dauerhaft eingeschaltet werden kann, indem sie mit dem Befehl enable von systemctl(1) aktiviert wird. rd.systemd.debug_shell= wird nur bei der anfänglichen RAM-Platte (Initird) berücksichtigt, während systemd.debug_shell= im Hauptsystem berücksichtigt wird.

systemd-debug-generator implementiert systemd.generator(7).

systemd(1), systemctl(1), kernel-command-line(7)

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 243