Arch manual pages

SYSTEMD-HOSTNAMED.SERVICE(8) systemd-hostnamed.service SYSTEMD-HOSTNAMED.SERVICE(8)

systemd-hostnamed.service, systemd-hostnamed - Daemon zur Steuerung von Systemrechnernamen aus Programmen

systemd-hostnamed.service

/usr/lib/systemd/systemd-hostnamed

Systemd-hostnamed.service ist ein Systemdienst, der zum Ändern des Rechnernamens (hostname) des Systems und zugehörigen Metadaten durch Benutzerprogramme verwendet werden kann. Er wird auf Anfrage automatisch aktviert und beendet sich, wenn er nicht genutzt wird.

Er bietet derzeit Zugriff auf fünf Variablen:

•Der aktuelle Rechnername (Beispiel: »dhcp-192-168-47-11«)
•Der statische (konfigurierte) Rechnername (Beispiel: »lennarts-computer«)
•Der schöne Rechnername (Beispiel: »Lennart's Computer«)
•Ein geeigneter Icon-Name für den lokalen Rechner (Beispiel: »computer-laptop«)
•Eine Bauform (Beispiel: »tablet«)

Das Dienstprogramm hostnamectl(1) ist ein Befehlszeilenclient für diesen Dienst.

Siehe org.freedesktop.hostname1(5) und org.freedesktop.LogControl1(5) für eine Beschreibung des D-Bus-APIs.

systemd(1), hostname(5), machine-info(5), hostnamectl(1), sethostname(2)

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 246